< "Eskalation"

Kabarett mit Severin Gröbner

27.01.2018 - 20:30

"Der Abendgang des Unterlands "


 

- Kabarett -

Eintritt 14 EUR / Mitglieder 12 EUR

Viele Menschen sind heute verunsichert. Nichts ist mehr wie es war. Es herrscht allgemeine Orientierungslosigkeit.

Da steht man morgens auf und schon laufen ungefiltert Tweets, Posts, Links, Fotos und Fake-News über den Ticker. Im Bus erzählt der Realitätsflüchtling von nebenan einem was über Wirtschaftsflüchtlinge aus der Schweiz. Im Fernsehen erklärt einem der Bundesbeauftragte für Einbildung, soziale Gerechtigkeit bedeute, daß alle gleich viele Freunde bei Facebook haben. Danach fällt auch noch der Livestream aus und man wird nie erfahren, ob nun die Römer, die Geissens oder Bayern München den 30jährigen Krieg gewonnen haben. Zu allem Überfluss können wir unsere teuren neuen Badelatschen dann auch noch in die Tonne kicken, weil die Sintflut wegen verspäteter Übergabe aus dem Ausland an der Grenze abgewiesen wurde. Im Internet erfährt man von geheim gehaltenen Papierfliegern, die belegen sollen, daß Völkerrecht gar nicht das Regelwerk beim Völkerball ist und auch der Barkeeper der Titanic soll seinen Kummer nicht nur in Alkohol ertränkt haben. „Was“ fragt man sich während man verwirrt zu Bett geht, „macht das Abendland eigentlich am Morgen danach?“

Severin Groebner präsentiert uns das Programm zur Stunde: „Der Abendgang des Unterlands“. Groebner ist Wiener und damit der richtige Mann für diese Zeiten. Denn wer kennt sich mit apokalyptischen Stimmungsaufhellern besser aus als ein Wiener? Eben!

Kommen und sehen Sie das Service & Survivalprogramm für den okzidentalen Orientierungslosen. Ein echter Happycalypso - Für die richtige Portion Übermut beim Untergang.

Preise & Auszeichnungen:

- 2013: Österreichischer Kabarettpreis (Hauptpreis)
- 2004: Salzburger Stier – Europäischer Radiopreis
- 2004: Sprungbrett des Düsseldorfer Handelsblatt
- 2003: Förderpreis zum Deutschen Kleinkunstpreis
- 2001: Österreichischer Kabarettpreis (Förderpreis)
- 2000: Deutscher Kabarettpreis (Förderpreis)
- 1995: Grazer Kleinkunstvogel

Severin Groebner ist ein Grenzgänger zwischen Humor und Musik, Pointen und Poesie, Kabarett und Kaspar Hauser, Genie und Wahnsinn, sowie Deutschland und Österreich.

Die Presse schreibt:
 „Groebner ist ein Glücksfall fürs Kabarett: Solokünstler, Lach-und-Schieß-Ensemblemitglied, Autor, (…),kann recherchieren, formulieren, spielen, wüten, versteinern, singen. Kabarett der ersten Liga − diesseits und jenseits der Grenze.“ (Passauer Neue Presse, Raimund Meisenberger)

„Im ausverkauften Theater wurde geklatscht und gelacht, gestaunt und gelernt. … Ein echter Hochgenuss. … Groebner agiert sprachlich wie gedanklich wieselflink, ist komisch, politisch, gesangstalentiert und in jedem Fall sehenswert.“ (Münchner Merkur, Kathrin Suda)

"Denn ganz besonders beeindruckend an diesem gescheiten Kabarettisten ist dessen Fähigkeit, in fein austarierten Abschweifungen zwar unentwegt auf ein Ziel zuzusteuern, dabei aber dennoch immer auch noch um die Ecke zu denken. Das ist am Ende jedes Mal mindestens genauso überraschend wie witzig und lädt unaufgefordert durchaus auch zum Weiterspinnen so mancher filigraner Gedanken ein, die Severin Groebner mitunter ganz elegant und en passent für sich allein im Raume stehen lässt" (Heidenheimer Zeitung, Manfred E. Kubiak)

„Wenn dieser Österreicher Kabarettist, also humorbegabt, ist, kann´s lustig werden – und böse. Heißt er auch noch Severin Groebner, wird´s mit Sicherheit eine Fetzn-Gaudi.“ (Süddeutsche Zeitung, Thomas Becker)

Homepage: www.severin-groebner.de


Januar - 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10
11
12
13
14
15 16 17 18 19 20 21
22 24 25 26
27
28
29 30 31  
Donnerstag, 11. Januar 2018
20:00 - KulturschockKino im Januar
„Alles was kommt“
Samstag, 13. Januar 2018
21:00 - "Eskalation"
Punkrock,Ska,Indie,Dub
Samstag, 27. Januar 2018
20:30 - Kabarett mit Severin Gröbner
"Der Abendgang des Unterlands "




Kabarett mit MATHIAS TRETTER

UNBEDINGT VORMERKEN!

FREITAG, 16. JUNI
20:30 UHR 


VORPREMIERE
„PoP“ -
Politkomik ohne Predigt

 




"Can't be silent"
von und mit Heinz Ratz und vielen vielen anderen.

"Can't be silent" ist ein Film, der sich kein Blatt vor den Mund nimmt. Was aber noch wichtiger ist: Er redet nicht über die Flüchtlinge, sondern gibt ihnen ihre Stimmen zurück und die sind mehr als eindrucksvoll." ORF/Ö1                             [mehr]

can't be silent

 

Eugen de Ryck
zum und im Kulturschock

auf youtube>>


Kulturschock Events 

in Bildern

>>> HIER!

 

PROGRAMMHEFT
DOWNLOAD 
>>> HIER

 

 

Kulturschock e.V.
Kirchstrasse 13
97922 Lauda-Koenigshofen
info(at)kulturschock-koenigshofen.de