< Roykey Creo & his Resistance Band

KulturschockKino im Dezember

14.12.2017 - 20:00


EINTRITT FREI!

Frankreich, Deutschland, Belgien 2017

Laufzeit 1 Std. 41 Minuten, FSK 0, KomödieRomanze

Mit: Pierre RichardYaniss LespertFanny Valette u.a.

Regie: Stéphane Robelin

Monsieur Pierre geht online

Der grantige Rentner Pierre (Pierre Richard) hat sich auf einen einsamen und routinierten Lebensabend eingerichtet. Doch seine Tochter Sylvie (Stéphane Bissot) bringt ihn mit einem Bekannten zusammen, dem erfolglosen Schriftsteller Alex (Yaniss Lespert). Alex soll Pierre in die mysteriöse Welt des Internets einführen und im Zuge dieser mühseligen Eingewöhnung stößt der rüstige Rentner eines Tages auf ein Datingportal. Pierre ist angetan und probiert unter falscher Identität seine keineswegs eingerosteten Verführungskünste aus. Schon bald verabredet sich Pierre mit der bezaubernden Flora (Fanny Valette), doch weil er sich online als sein Internethelfer Alex ausgeben hat, kann er natürlich nicht selbst zum Date erscheinen und schickt stattdessen den in Finanznöten steckenden jungen Mann selbst. Und siehe da: Alex verliebt sich in Flora, die sich wiederum in den Schriftsteller verguckt. Der ebenfalls schwer verliebte Pierre steckt in der Zwickmühle...

Eine Person, die einst Jahre brauchte, um sich an den Teletext oder die Programmierung ihres Videorekorders zu gewöhnen, wirkt in den Augen der mit dem Smartphone großgewordenen Jüngeren geradezu wie ein Dinosaurier. Das veränderte Verhältnis zu neuen Medien und Techniken ist wohl einer größten Unterschiede zwischen den Generationen, aber eine abendfüllende Spielfilmhandlung gibt das Thema eher nicht her. Und so verbindet Regisseur Stéphane Robelin („Und wenn wir alle zusammenziehen?“) in seiner neuen Komödie „Monsieur Pierre geht online“ die Internet-Probleme des mittlerweile 80-jährigen Pierre Richard („Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh“) geschickt mit einer eigentümlichen Liebesgeschichte und bringt Jung und Alt schließlich auf ebenso unerwartete wie amüsante Weise zusammen. Fazit: „Monsieur Pierre geht online“ ist eine clever ins Internetzeitalter herübergerettete Version des alten „Cyrano de Bergerac“-Themas, bei der nicht nur nostalgische Pierre-Richard-Fans auf ihre Kosten kommen.

MEHR HIER >


Dezember - 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01
02
03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13
14
16
17
18 19 20 21 22 23 24
25
26
27 28 29 30 31
Samstag, 02. Dezember 2017
Donnerstag, 14. Dezember 2017
Dienstag, 26. Dezember 2017




Kabarett mit MATHIAS TRETTER

UNBEDINGT VORMERKEN!

FREITAG, 16. JUNI
20:30 UHR 


VORPREMIERE
„PoP“ -
Politkomik ohne Predigt

 




"Can't be silent"
von und mit Heinz Ratz und vielen vielen anderen.

"Can't be silent" ist ein Film, der sich kein Blatt vor den Mund nimmt. Was aber noch wichtiger ist: Er redet nicht über die Flüchtlinge, sondern gibt ihnen ihre Stimmen zurück und die sind mehr als eindrucksvoll." ORF/Ö1                             [mehr]

can't be silent

 

Eugen de Ryck
zum und im Kulturschock

auf youtube>>


Kulturschock Events 

in Bildern

>>> HIER!

 

PROGRAMMHEFT
DOWNLOAD 
>>> HIER

 

 

Kulturschock e.V.
Kirchstrasse 13
97922 Lauda-Koenigshofen
info(at)kulturschock-koenigshofen.de