Samstag, 23.03.2024

Eintritt 12 €, Mitglieder 10 €

Die Luft flimmert, der Wind schlägt einen Fensterladen zu, Fliegen nerven ... Plötzlich steht Mick Jagger zwischen den Flügeltüren des Saloons und wirft John Lee Hooker einen arroganten Blick zu, der am Tisch in der Ecke seine Suppe löffelt.

Das Szenario beschreibt nichts anderes als die bandgewordene Mischung aus den Rolling Stones und einem Tarantino-Movie: Good Men Gone Bad.

Blues-Roots und Rock & Roll, Groove, Soul und Funk. GMGB atmet die Schwere eines Sommertages im Mississippi-Delta. Entsprechend schweißtreibend ist die Bühnenshow.

Nach ausgiebiger Live-Präsenz und Kollaborationen mit Rainer von Vielen und Thomas D. (»Rückenwind« „Solo“ „Ride-On“„Kennzeichen D“) sind Dr.J. und Sleepy Dee immer noch hungrig nach Sound, Bühne und Publikum.

Und während die Sonne über New Orleans untergeht, cruisen Good Men Gone Bad zur nächsten Session.

Dr.J - Vocals
Sleepy Dee Handel - Guitars
Timmy "The Kid" Schreiner - Drums
J. Paul Zunker - Bass


Samstag, 13.04.2024

Eintritt 14€, Mitglieder 12 €

Der wahrheitsliebende Mensch lügt. Und das nicht zu knapp. Je nachdem, welchem Experten man glauben darf, 25-200 Mal am Tag. Frei nach Präsident Gerald Ford könnte man also sagen: Die Lüge ist der Klebstoff, der unsere Gesellschaft zusammenhält.

Und das nicht nur im privaten, nein, auch im öffentlichen Leben. Selbst Pressemeldungen kommen nicht ganz ohne aus. Drum heißt es ja auch im Volksmund: Lügen, wie gedruckt.

Weil es aber immer weniger Wahrheit gibt, gibt es auch immer mehr Menschen, die sich auf der Suche nach ihr verirren. Und zwar ins Internet, wo sie – wie meistens – fündig werden. Denn tatsächlich wimmelt es da von Experten, die im Besitz der Wahrheit sind, sie also keinesfalls nur kurz gepachtet haben. Kein Wunder also, dass für Otto Normalverbraucher kaum was davon übrig bleibt.

Was tun? Soll uns die Wahrheit gestohlen bleiben? Oder sollten wir uns etwa mit der halben begnügen, am besten scheibchenweise serviert? Der Vorteil dabei: so liegt sie weniger schwer im Magen und stößt nicht ganz so sauer auf. Der Nachteil: was für den einen noch die halbe Wahrheit ist, ist für den andern schon die ganze Lüge. Was aber hätten wir davon, wenn immer alle die Wahrheit sagten? Den Himmel oder die Hölle auf Erden?

Von Mark Twain stammt der Satz: „Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann“. Steckt also Wahrheit hinter jeder Lüge? Machen Sie sich auf eine ehrliche Antwort gefasst.


 

 

 

 

Wir bleiben dran!